Kreisfahrt 2008

Kreisfahrt 2008: 2.500 Radfahrer sorgen für saubere Luft

Berlin, 20. September 2008 2.500 Radfahrer demonstrierten auf der 8. Fahrrad-Kreisfahrt des ADFC Berlin für einen nachhaltigen Stadtverkehr, der weder Umwelt- noch Gesundheitsschäden verursacht.

„Mit einem zunehmenden Radverkehrsanteil ist Berlin auf dem richtigen Weg. Es bedarf aber weiterer Anstrengungen, um die weiterhin zu hohen verkehrsbedingten Klima- und Umweltbelastungen zu reduzieren“, sagte Sarah Stark, Landesvorsitzende des ADFC Berlin. Deshalb sollten mehr Menschen auf das Rad umsteigen. Wie das geht, demonstrierte der ADFC Berlin auf seiner 8. Fahrrad-Kreisfahrt.

Verkehrsbedingte Klima- und Gesundheitsbelastungen zu hoch

Europaweit entstehen 70 % der verkehrsbedingten Schadstoffe und 40 % der verkehrsbedingten CO2-Emissionen in Städten. Trotz europäischer Grenzwerte sind die Feinstaub- und die Stickoxidbelastung – verursacht durch den (Straßen)Verkehr – in Berlin zu hoch. Es besteht weiter Handlungsbedarf, um Gesundheitsschäden auszuschließen, die durch verkehrsbedingte Emissionen verursacht werden. Aufgrund der prognostizierten Verkehrszunahme werden die Belastungen steigen. Der Umstieg auf das Fahrrad kann diese Belastungen vermeiden.

15 Treffpunkte und ausreichend Erfrischung

Die Teilnehmer starteten um 14 Uhr am Brandenburger Tor und passierten kreisförmig 15 Treffpunkte entlang des Innenstadtrings. Die Kreisfahrt endete gegen 17:30 Uhr am Berliner Mauergarten im Schatten des bekannten Heißluftballons. Dort wartete ein umfangreiches gastronomisches Angebot auf die durstigen und hungrigen Radfahrer. Unterwegs erfrischte die Firma Lichtenauer Mineralbrunnen die Teilnehmer mit einem kostenlosen Mineralwasserausschank. Aktionskalender „Mit dem Rad zur Arbeit“ eingereicht

Heute war die letzte Möglichkeit, den ausgefüllten Kalender für die gemeinsame Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ der AOK und des ADFC abzugeben. Wer an 20 Arbeitstagen zwischen 1. Juni und 31. August 2008 mit dem Rad zur Arbeit gefahren ist, nimmt jetzt an der Verlosung zahlreicher Preise teil, darunter ein Betriebsausflug per Rad, organisiert vom ADFC Berlin. Die Teilnehmerzahlen an der Aktion sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Erstmals gab es eine vierstellige Beteiligungszahl.