100.000 fordern auf ADFC-Sternfahrt "Fahrradland Deutschland" und Radgesetz noch 2017

Etwa 100.000 Menschen protestierten am Sonntag für bessere Bedingungen zum Radfahren in Berlin und ganz Deutschland. Unter dem Motto „Fahrradland Deutschland. Jetzt!“ hatte der ADFC bundesweit für die Demonstration mobilisiert. Verkehrssenatorin Regine Günther trat überraschend mit ADFC-Vertretern auf und bekräftigte das Ziel, die Verabschiedung des Radgesetzes noch in diesem Jahr zu ermöglichen.

Eva-Maria Scheel, Landesvorsitzende des ADFC Berlin, zeigt sich zufrieden mit der diesjährigen ADFC-Sternfahrt: „Die Menschen in Berlin wollen Rad fahren, das zeigen nicht nur Umfragen und Verkehrszählungen, sondern auch unsere alljährliche Sternfahrt. Sie wünschen sich eine die Verkehrswende – weg von Abgasen, Lärm und Staus. Die Sternfahrt macht die Utopie einmal im Jahr zur Wirklichkeit und sendet so ein starkes Zeichen an die Politik.

Auf dem Umweltfestival am Brandenburger Tor betrat nach Abschluss der ADFC-Sternfahrt überraschend Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos) die Bühne gemeinsam mit der ADFC-Landesvorsitzenden Scheel und dem Vorstand Frank Masurat. Günther bekräftigte das gemeinsame Ziel, mit einem rechtzeitigen Referentenentwurf die Verabschiedung des Gesetzes noch in diesem Jahr zu ermöglichen. Am Samstag hatte die Senatorin gegenüber der Berliner Zeitung erklärt, dass die Prüfung des Gesetzentwurfes weiter andauere, ohne einen alternativen Zeitplan für das Verfahren zu nennen.

„Der überraschende Auftritt war ein wichtiges Zeichen der Senatorin“, lobt ADFC-Vorstand Frank Masurat, der an den Verhandlungen zum Radgesetz teilnimmt. „Wir sind jetzt gespannt auf den nächsten Verhandlungstermin, zu dem uns die Senatsverwaltung hoffentlich einen klaren Fahrplan für den weiteren Prozess vorlegen wird. Nur so können wir gemeinsam weiter mit Hochdruck an dem Gesetz arbeiten, damit die Berlinerinnen und Berliner nicht nur zur ADFC-Sternfahrt sicher, zügig und komfortabel in Berlin Rad fahren können.“

Danke an alle, die da waren und mit uns gemeinsam unserer Botschaft so viel Ausdruck verliehen haben!

Besonderer Dank gilt den Organisatorinnen und Organisatoren, Orderinnen und Ordnern und den vielen Menschen und Organisationen, die die ADFC-Sternfahrt jedes Jahr möglich machen.

Fotos: Hanna Petruschat und Sandra Ebert