Tempo 30 fordern bei Lärm oder Luftverschmutzung

Auf Hauptverkehrsstraßen können Anwohner problemlos Tempo 30 beantragen, falls Grenzwerte für Lärm und Luftverschmutzung überschritten werden. Wir zeigen, wie es geht.

Jeder Anwohner einer Hauptverkehrsstraße kann die Messwerte für Verkehrslärm und Schadstoffbelastungen in der Luft für seinen Wohnstandort erfragen. Dafür reicht eine einfache E-Mail an die zuständige Stelle der Senatsverwaltung.

Auskunft für Messewerte der Lärmbelastung: Horst Diekmann horst.diekmann@senstadtum.berlin.de

Auskunft für Messewerte der Luftreinheit: Efthalia Nulis umweltzone@senstadtum.berlin.de


Als nächstes gilt es zu prüfen, ob Lärm oder Schadstoffbelastung die zugelassenen Grenzwerte überschreiten.

Grenzwert für Stickstoffdioxid (NO2), Jahresmittelwert: 40 µg/m³

Grenzwert für Feinstaub (PM10), Jahresmittelwert: 40 µg/m³

Grenzwerte für Verkehrslärm in Wohngebieten: tags: 67 dB(A), nachts: 57 dB(A)

Falls die Grenzwerte überschritten werden, kann ein Antrag auf verkehrsbeschränkende Maßnahmen bei der Verkehrslenkung Berlin (VLB) gestellt werden. Für diesen Antrag gibt es kein offizielles Formular, sondern er darf „formlos“ als Brief geschickt werden. Da für den Erfolg des Antrags und auch etwaiger Klagen die persönliche Betroffenheit entscheidend ist, sollten diesen Antrag möglichst nur Anwohner von belasteten Hauptverkehrsstraßen selbst stellen und die Betroffenheit individuell formulieren (deswegen haben wir keinen Musterantrag erstellt.) Auch ist ein Antrag aussichtsreicher, wenn ihn jemand stellt, der im Vorderhaus wohnt. Dabei reicht es aus, zu erwähnen, dass es viel zu laut ist, die Luftqualität oft zu wünschen übrig lässt und die Straße auch für Fußgänger und Radler wegen hohen Verkehrsaufkommens bzw. Geschwindigkeiten sehr gefährlich ist. Auch auf fehlende Radverkehrsanlagen kann hingewiesen werden.

Das Schreiben sollte den Titel “Antrag auf verkehrsbeschränkende Maßnahmen” tragen und am besten per Post und E-Mail an folgende Adressen versendet werden:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Verkehrslenkung Berlin – Leitung

Flughafengebäude Tempelhof

Tempelhofer Damm 45, Bauteil 6

12101 Berlin

E-Mail: verkehrslenkung@senstadtum.berlin.de