Infrastruktur und Politik

Bessere Bedingungen für den Radverkehr in der Stadt müssen nicht nur politisch gewollt, sondern auch geplant, finanziert und durchgesetzt werden. Wir beschreiben radfahrfreundliche Lösungen und Konzepte und beobachten, begleiten und kommentieren politische Stellungnahmen und Planungs- und Baumaßnahmen.

ADFC fordert: Kehren Sie zurück an den Verhandlungstisch, Frau Günther!

Pressemitteilung vom 06.07.2017: Der ADFC Berlin ist besorgt über den Stand der Verhandlungen zum Radgesetz. Die Senatsverwaltung schließt die Beteiligten aus wichtigen Prozessen aus und beraubt sie der Mitbestimmung. Neue gemeinsame Termine sind nicht angesetzt. Der Verband appelliert deshalb an Verkehrssenatorin Günther, den Gesprächsfaden wieder aufzunehmen und weiter gemeinsam am Ziel „Radgesetz noch 2017“ zu arbeiten.

Weiterlesen…

Fahrradklima-Test: Radfahrende geben Berlin schlechte Noten

Im ADFC-Fahrradklima-Test hat sich Berlin drastisch verschlechtert. Knapp 3.000 Bürgerinnen und Bürger nahmen 2016 an der Befragung teil und bewerteten die Situation für Radfahrer in Berlin. In fast allen Punkten sind sie unzufriedener als in den Jahren 2012 und 2014. Während Berlin im Städte-Ranking 2014 bereits auf Platz 30 von 39 stand, rutschte es nun noch weiter ins Abseits, auf Platz 36 von 39 Städten.

Weiterlesen…

Deutschlands erstes Radgesetz: Wichtige Etappe abgeschlossen

Bei der Erstellung des Radgesetzes als drittem Teil des Mobilitätsgesetzes wurde die erste wichtige Etappe abgeschlossen. Nach zwölf mehrstündigen Verhandlungssitzungen einigte sich die Dialoggruppe auf einen gemeinsamen Vorschlag für Eckpunkte des Radgesetzes. Die Eckpunkte wurden am 6. April bei einem gemeinsamen Pressegespräch der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weiterlesen…

ADFC Berlin und IHK Berlin vereinbaren gemeinsame Ziele für den Radverkehr

Mehr Radverkehr und eine florierende Wirtschaft? Das geht Hand in Hand, sagt der ADFC Berlin. Deshalb befinden wir uns in konstruktiven Gesprächen mit der Berliner Industrie- und Handelskammer, welche die Interessen der Gewerbetreibenden in der Hauptstadt vertritt. Zum 200. Geburtstag des Fahrrads haben beide Verbände gemeinsame Ziele zur Förderung des Radverkehrs formuliert.

Weiterlesen…

Verhandlungen zum geplanten Radverkehrsgesetz

In den Verhandlungen mit dem Senat zum geplanten Radverkehrsgesetz zeichnen sich langsam, aber sicher Fortschritte ab. Inzwischen steht der Gesamtplan der Regelwerke für den Radverkehr.

Weiterlesen…

Rot-Rot-Grün setzt Zeichen: ADFC Berlin begrüßt Radverkehrspläne im Koalitionsvertrag

Die zukünftige rot-rot-grüne Landesregierung hat in ihrem gestern veröffentlichten Koalitionsvertrag weitreichende Pläne zur Umgestaltung des Straßenraums zugunsten des Umweltverbunds und zur Förderung des Radverkehrs in Berlin festgeschrieben. Dabei wurden viele Forderungen des ADFC Berlin aufgegriffen.

Weiterlesen…

Ideenwettbewerb „Deine Radschnellroute“ - ADFC präsentiert Vorschläge für Berlin

Mit einem Ideenwettbewerb suchte der ADFC nach Ideen für Radschnellrouten in Berlin. Am Montag präsentierte der Verband diese und andere spannende Vorschläge, die im Rahmen des Wettbewerbs eingereicht wurden. Die besten Ideen werden von der Senatsverwaltung in ihre Potenzialanalyse aufgenommen.

Weiterlesen…

Zeichen setzen! ADFC-Forderungen zur Legislaturperiode 2016-2021

Was muss nach der Wahl passieren? Der ADFC Berlin hat einen Katalog konkreter Maßnahmen erarbeitet, die er nach der Wahl als Teil der Koalitionsvereinbarungen erwartet, damit die Menschen in ganz Berlin zügig und sicher Rad fahren können.

Weiterlesen…

Deine Radschnellroute - der Ideenwettbewerb

Der ADFC Berlin fordert sie schon lange, immer mehr Radfahrende wünschen sie sich: Radschnellrouten für Berlin. Jetzt sind eure Ideen gefragt. Bestimmt mit, wo Berlins Radschnellrouten verlaufen!

Weiterlesen…

Volksentscheid Fahrrad - ADFC Berlin unterstützt Arbeit am Gesetzentwurf

Am Wochenende trafen sich Juristen und Verkehrsexperten in Berlin, um gemeinsam einen Gesetzentwurf für einen „Volksentscheid Fahrrad“ zu entwickeln. Im Auftrag des Landesverbands Berlin nahm ADFC-Rechtsexperte Roland Huhn an dem Treffen teil. Mit dem angestrebten Volksbegehren will das Bündnis den Senat zu einer konsequenten Förderung des Radverkehrs bewegen.

Weiterlesen…

Unterkategorien

„Handeln statt Schönreden“

Seit 2004 nennt sich Berlin Fahrradstadt. Der Radverkehrsanteil ist seitdem um 50 % gestiegen. Aber der ADFC stellt fest: Politik und Verwaltung haben zur Entwicklung des Radverkehrs trotz einer vorhandenen Berliner Radverkehrsstrategie keine adäquaten Lösungen.

„Das ist umso bedauerlicher, als der Radverkehrsanteil stetig wächst. Wenn die in der Strategie genannten Maßnahmen umgesetzt würden, könnten noch viel mehr Menschen zum Umstieg auf das Fahrrad bewogen werden“, so die Landesvorsitzende Eva-Maria Scheel.

Der ADFC Berlin fordert vom Senat die zügige Umsetzung der Maßnahmen der Berliner Radverkehrsstrategie! Dazu hat der ADFC ein detailliertes Konzept erarbeitet und veröffentlicht.

Vor der Wahl zum Abgeordnetenhaus im September fühlt der ADFC Berlin der Politik auf den Zahn: Auf Basis persönlicher Gespräche, einer öffentlichen Podiumsdiskussion und schriftlichen Wahlprüfsteinen haben wir die Positionen der Parteien zum Radverkehr zusammengetragen und bewertet.