Getötete Radfahrende 2016

Karte der Unfallorte der im Jahr 2016 im Berliner Verkehr getöteten Radfahrenden

Die Karte zeigt die Unfallorte, an denen im Jahr 2016 in Berlin Radfahrende im Straßenverkehr getötet wurden. Der Unfallhergang wird kurz beschrieben. Die Karte wird laufend aktualisiert, soweit sich weitere Unfälle ereignen.

  1. 26. Februar 2016, 12:35 Uhr – Eine 66-jährige Radfahrerin befährt die Onkel-Tom-Straße in Steglitz-Zehlendorf aus Richtung Potsdamer Straße kommend in Richtung Pasewaldtstraße. In Höhe Onkel-Tom-Straße 5 fährt sie an einem am rechten Fahrbahnrand stehenden Krankentransportfahrzeug vorbei. Dabei überrollt ein die Onkel-Tom-Straße in derselben Richtung befahrender Lkw die Radfahrerin von hinten. Sie wird so schwer verletzt, dass sie sofort verstirbt.
  2. 08. März 2016, 14:00 Uhr – Eine 76-jährige Radfahrerin befährt mit ihrem Pedelec die nördliche Nebenfahrbahn der Heerstraße in Richtung Olympiastadion. Nach der Einmündung der Pillkaller Allee wird die Radfahrerin von einem Pkw, VW Polo, überholt. Es kommt zur Berührung der beiden Fahrzeuge. Die Radfahrerin stürzt und erleidet so schwere Kopfverletzungen, dass Sie am 10. März 2016 im Krankenhaus verstirbt.
  3. 16. März 2016, 21:40 Uhr – Ein 26-jähriger Radfahrer überquert die Straße Alt-Friedrichsfelde an der Kreuzung Rosenfelder Straße im Bereich der Fußgängerfurt in südlicher Richtung. Dabei wird der Radfahrer von einem Pkw erfasst, der die Straße Alt-Friedrichsfelde in Richtung Lichtenberger Brücke befährt. Der 37-jähriger Führer des Pkw hatte das Rotlicht der Lichtzeichenanlage missachtet. Der Radfahrer wird bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstirbt.
  4. 06. April 2016, 12:45 Uhr – Ein 63-jähriger Radfahrer aus Dänemark befährt die Köpenicker Landstraße stadtauswärts. Beim Versuch, die Kreuzung Köpenicker Landstraße / Baumschulenstraße in der markierten Radfurt geradeaus zu überqueren, kommt es zum Zusammenstoß mit einem Sattelschlepper, der die Köpenicker Landstraße ebenfalls stadtauswärts befährt und nach rechts in die Baumschulenstraße abbiegt. Bei dem Unfall erleidet der Radfahrer tödliche Verletzungen.
  5. 08. April 2016, 15:55 Uhr – Ein 37-jähriger Radfahrer befährt am rechten Fahrbahnrand die Edisonstraße in Fahrtrichtung Karlshorst. Ein Lkw (Betonmischer), der ebenfalls in der rechten Spur in Richtung Karlshorst unterwegs ist, überholt den Radfahrer. Es kommt zum Unfall, der Radfahrer wird dabei von dem Betonmischer überrollt. Bei dem Unfall erleidet der Radfahrer tödliche Verletzungen.
  6. 13. April 2016, 10:00 Uhr – Eine 73-jährige Radfahrerin befährt den in ihrer Fahrtrichtung linken Gehweg des Weißwasserwegs in Richtung Jägerndorfer Zeile. Als die Radfahrerin vom Gehweg über eine Grundstücksausfahrt auf die Fahrbahn fährt, kollidiert sie mit einem 45-jährigen Radfahrer, der die Fahrbahn des Weißwasserwegs in Richtung Lotzestraße befährt. Die Radfahrerin erleidet bei dem Sturz so schwere Verletzungen, dass sie am Vormittag des 14. April 2016 im Krankenhaus verstirbt. Der Radfahrer erleidet nur leichte Verletzungen.
  7. 06. Mai 2016, 12:00 Uhr – Ein 69-jähriger Radfahrer befährt den Gehweg der Stubenrauchstraße in Richtung Segelfliegerdamm. Als der Radfahrer die Kanalstraße im Bereich der Fußgängerfurt quert, erfasst ihn ein 59 Jahre alter Lkw-Fahrer mit einem beladenen Containerfahrzeug beim Rechtsabbiegen von der Stubenrauchstraße in die Kanalstraße. Der Radfahrer erleidet bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass er noch am Abend des Unfalltages in einem Krankenhaus verstirbt.
  8. 18. Juni 2016, 22:38 Uhr – Ein 34-jähriger Radfahrer befährt am Ende einer Gruppe von sieben Radfahrenden die Holzmarktstraße in Richtung Lichtenberger Straße. In Höhe der Holzmarktstraße 4 kommt der Radfahrer nach links ab und stößt mit einem links neben ihm fahrenden 42-jährigen Radfahrer zusammen. Beide Radfahrer und ein weiterer, dahinter fahrender, 37-jähriger Radfahrer, kommen zu Fall. Dabei wird der 34-jährige Radfahrer so schwer verletzt, dass er am 21. Juni 2016 in einem Krankenhaus verstirbt. Die beiden anderen beteiligten Radfahrer wurden nur leicht verletzt.
  9. 14. Juli 2016, 13:44 Uhr – Ein 22-jähriger Radfahrer fährt in Höhe Invalidenstraße 116 vom Gehweg kommend schräg auf die Fahrbahn in Richtung Chausseestraße. Er gerät in eine in die Fahrbahn eingelassene Tramschiene und verliert dadurch das Gleichgewicht. Der Radfahrer stürzt und stößt dabei mit dem Kopf an den letzten Wagen einer in gleicher Richtung rechts neben ihm fahrenden Tram der Linie M 10. Er zieht sich so schwere Verletzungen zu, dass er am 17. Juli 2016 in einem Krankenhaus verstirbt.
  10. 25. Juli 2016, 12:50 Uhr – Eine 85-jährige Radfahrerin befährt die Bismarckallee von der Bismarckbrücke kommend in Richtung Nordost. In Höhe Bismarckallee 18 wird die Radfahrerin von einem Pkw mit ungenügendem Sicherheitsabstand überholt. Sie kommt ins Straucheln, streift mit dem Lenker einen rechts geparkten Pkw und stürzt auf die Fahrbahn. Dabei zieht sie sich schwerste Verletzungen zu. Die Radfahrerin stirbt am 1. August 2016 in einem Krankenhaus an den Folgen des Verkehrsunfalls.
  11. 18. August 2016, 12:05 Uhr – Ein Radfahrer befährt die Paul-Schneider-Straße in Richtung Leonorenstraße. An der Kreuzung Paul-Schneider-Straße/Kaiser-Wilhelm-Straße kommt es zum Zusammenstoß des geradeaus fahrenden Radfahrers mit einem Lkw, der zunächst links neben dem Radfahrer fährt und dann rechts in die Kaiser-Wilhelm-Straße abbiegt. Der Radfahrer erliegt noch am Unfallort seinen schwersten Verletzungen.
  12. 17. September 2016, 18:40 Uhr – Eine 40-jährige Radfahrerin quert nach bisherigen Ermittlungen bei roter Ampel von der Bachstraße kommend die Straße des 17. Juni in Richtung Tiergarten. Dabei wird die Radfahrerin von einen Pkw erfasst, der die Straße des 17. Juni in Richtung Großer Stern befährt. Die Radfahrerin erliegt noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.
  13. 08. September 2016, 10:30 Uhr – Ein 76-jähriger Radfahrer befährt den Königsweg in Grunewald in Richtung Eichkampstraße. Der Radfahrer stürzt ohne Fremdeinwirkung und zieht sich dabei schwere Hüft- und Kopfverletzungen zu. Er stirbt am 28. September 2016 in einem Krankenhaus an seinen Verletzungen.
  14. 23. Oktober 2016, 12:40 Uhr – Eine 32-jährige Radfahrerin befährt die Beusselstraße in Richtung Norden. Ein ebenfalls auf der Beusselstraße in Richtung Norden fahrender Lkw überrollt die Radfahrerin beim Rechtsabbiegen in die Zufahrt zum Berliner Großmarkt. Die Radfahrerin wird so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort stirbt.
  15. 28. November 2016, 15:50 Uhr – Eine 76-jährige Radfahrerin befährt den Radweg der Gutschmidtstraße. Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer biegt von der Gutschmidtstraße nach rechts in den Buckower Damm ein und überrollt dabei die geradeaus fahrende Radfahrerin. Die Radfahrerin erleidet so schwere Verletzungen, dass sie wenig später in einem Krankenhaus stirbt.
  16. 08. Dezember 2016, 10:00 Uhr – Eine 52-jährige Radfahrerin befährt die Knobelsdorffstraße in Richtung Soorstraße. Der Fahrer eines Kipplasters befährt ebenfalls die Knobelsdorffstraße in Richtung Soorstraße und überrollt die Radfahrerin beim Abbiegen nach rechts in die Königin-Elisabeth-Straße. Die Radfahrerin wird bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort stirbt.
  17. 30. Dezember 2016, 15:50 Uhr – Eine 42-jährige Radfahrerin überquert auf der Radfurt die Dorfstraße in Richtung Ortnitstraße. Die Fahrerin eines VW Polo übersieht beim Linksabbiegen von der Ortnitstraße in die Dorfstraße die ihr entgegenkommende Radfahrerin. Es kommt zum Zusammenstoß, dabei stürzt die Radfahrerin und zieht sich so schwere Kopf- und innere Verletzungen zu, dass sie am 4. Januar 2017 in einem Krankenhaus stirbt.