ADFC-Zubringer zum FfF-Klimastreik: Verkehrswende für Klimaschutz und Frieden!

ADFC-Fahrradzubringer zum Klimastreik

Globaler Klimastreik am Freitag 25. März: Der ADFC Berlin ruft unter dem Motto “Verkehrswende für Klimaschutz und Frieden!” zu einem Fahrrad-Zubringer zum Klimastreik von Fridays For Future auf.

Start: 10:30 Uhr, Theodor-Heuss-Platz (Westend)


“Verkehrswende für Klimaschutz und Frieden!” – mit dieser Forderung rufen wir mit unserem Klimastreik-Fahrradzubringer zu klimaschonenden, verkehrspolitischen Maßnahmen auf:

- Autofreie Sonntage

- Tempolimits auf Autobahnen, Landstraßen und innerorts

- Kostengünstiges Klima-Ticket für den Einstieg in den öffentlichen Nahverkehr

- Novelle des Straßenverkehrsgesetzes zum beschleunigten Ausbau von Fuß-, Rad- und Nahverkehr

Wir starten um 10:30 Uhr am Theodor-Heuss-Platz und radeln gemeinsam zum Klimastreik: Sei dabei am 25.03. und radle aus dem Westen Berlins ins Zentrum! Hunderte begeisterte Menschen machen sich gemeinsam auf den Weg und fordern: „Verkehrswende für Klimaschutz und Frieden!“ Wir befahren als Radkorso den Kaiserdamm und die B2 zum Großen Stern. Gemeinsam mit Fridays for Future vereinigen wir uns am Invalidenpark und besuchen die zentrale Kundgebung mit zehntausenden Menschen.

(Änderungen der Route vorbehalten)

Track herunterladen

Zusammen im NGO-Block

Ab 12 Uhr beginnt am Invalidenplatz die Auftaktkundgebung. Wir bilden im südwestlichen Bereich einen ADFC-Block und schließen uns mit anderen NGOS zusammen.
Zu Fuß geht es von dort zum Brandenburger Tor. Bring gerne Fahnen und Schilder mit! Als ADFC-Block zeigen wir, dass wir die Verkehrswende für mehr Klimaschutz brauchen!
Dein Fahrrad kannst du zu der Lauf-Demo ebenfalls mitbringen. Denn das Fahrrad zu schieben hilft, die Abstände einzuhalten.

Hygienekonzept

Auf der gesamten Demo gilt Abstands- und Maskenpflicht.

Fotos

Start am Theodor-Heuss-Platz
Zum Start am Theodor-Heuss-Platz montieren einige Teilnehmende ADFC-Fahnen an den Rädern. Umrundung Ernst-Reuter-Platz
Die Umrundung der drei Kreisverkehre am Theodor-Heuss-Platz, Ernst-Reuter-Platz (Foto) und am Großen Stern sind das Highlight der Tour. SuSanne Grittner führt den Demo-Zug an
SuSanne Grittner, Mitglied im Vorstand des ADFC Berlin führt den Demo-Zug an. Über die Magistrale B2/B5 radeln wir zum Großen Stern
Auf der Magistrale ist viel Platz, um nebeneinander zu fahren. ADFC-Bundesgeschäftsführerin Ann-Kathrin Schneider und SuSanne Grittner, Mitglied im Vorstand des ADFC Berlin, Foto: Björn Obmann
Am Ziel reiht sich der Demo-Zug in den NGO-Block ein. Im Foto ADFC-Bundesgeschäftsführerin Ann-Kathrin Schneider und SuSanne Grittner, Mitglied im Vorstand des ADFC Berlin. ADFC Infostand
Das ADFC-Lastenrad dient als Info-Stand. Der ADFC ist beim großen Klimastreik dabei! Beim anschließenden Demo-Zug zum Brandenburger Tor schließt sich der ADFC Berlin an.

Weitere Infos

Alle Infos zum Klimastreik: klima-streik.org