Respect Cyclists BikeRide – Demo am 13. April 2022

Respect Cyclists, eine Interessengemeinschaft Berliner Radfahrer:innen, ruft auf zu einer Fahrrad-Demo für eine sichere und zeitgemäße Fahrradinfrastruktur in Berlin (mit Unterstützung durch den ADFC Berlin):

Mi 13.04.2022 um 17:30 Uhr
Am Falkplatz (Max-Schmeling-Halle), Prenzlauer Berg
18:30 Uhr Start der Demo

Für eine sichere und zeitgemäße Fahrradinfrastruktur in Berlin

Der Berliner Straßenverkehr wird nach wie vor von Kraftfahrzeugen dominiert. Über 70 % aller öffentlichen Strassenflächen werden durch den fahrenden oder parkenden Kraftfahrzeugverkehr vereinnahmt. Andere, wesentlich umweltfreundlichere, gesündere und auch sozialere Fortbewegungsformen wie der ÖPNV oder der Fuß- und Fahrradverkehr werden an den Rand gedrängt, im Stau der Kraftfahrzeuge behindert, aufgrund einer fehlenden, sicheren Infrastruktur gefährdet oder können sogar tödlich enden.

Berlin muss dem Beispiel vieler europäischer Großstädte folgen und durch eine konsequente Reduzierung des Kraftfahrzeugverkehrs und eine massive Umgestaltung des öffentlichen Straßenlandes eine spürbar lebenswertere Stadt schaffen.

  • Wir fordern eine faire Aufteilung des öffentlichen Verkehrsraums!
  • Sichere und zeitgemäße Radwege in ganz Berlin!
  • Um-, Aus- und Neubau von sicheren Rad- und Fußverkehrsanlagen in allen Bezirken!
  • Umgehende Beseitigung von bekannten Gefahrenstellen!
  • Getrennte Fuß- und Radverkehrsanlagen!

Kundgebung und Fahrrad-Demo

Mittwoch, 13. April 2022 – Für eine sichere und zeitgemäße Fahrradinfrastruktur

17:30 Uhr – Treffpunkt: Am Falkplatz (Max-Schmeling-Halle), Prenzlauer Berg
Einführung, Redebeiträge, Musik

18:30 Uhr – Start der Demo durch Pankow – Wedding – Reinickendorf – Mitte zum Mauerpark

Vorgesehene Strecke 42 km (Änderungen vorbehalten)

Track herunterladen


Eine offene Interessengemeinschaft

Respect Cyclists will sich regelmäßig, laut und sichtbar für eine lange überfällige, sichere und zeitgemäße Fahrradinfrastruktur in Berlin einsetzen. Es handelt sich nicht um eine Organisation; die Beteiligten engagieren sich als Privatpersonen für eine sichere Teilhabe von Radfahrer:innen am Straßenverkehr. Letzter Auslöser war der Tod von Christian Jäger am 24.02.2022 im Berliner Straßenverkehr; viele seiner Freunde und Bekannten arbeiten bei Respect Cyclists mit. Siehe hier: Geisterrad am Brandenburger Tor

„Der ADFC Berlin unterstützt auch privates Engagement für die Förderung des Radverkehrs“, wie SuSanne Grittner (Fachreferentin für Demos im ADFC) erklärt.


Es handelt sich um eine angemeldete Demonstration.

Daher gelten folgende Regeln: Das Führungsfahrzeug der Polizei (gelbe Fahne) darf nicht überholt werden. Wir fahren auf einer Fahrspur, mit Abstand, Vor- und Rücksicht. Bitte achtet auf Polizeimotorräder, die zum Absichern von Kreuzungen immer wieder rechts oder links an der Demo vorbeifahren. Ordner erkennt ihr an den weißen Armbinden, bitte achtet auf etwaige Ansagen.

Aufgrund der immer noch vorherrschenden Coronaproblematik wird empfohlen, während der gesamten Demonstration eine Maske zu tragen (medizinisch oder FFP2) und einen Sicherheitsabstand von 1,5 m zu fremden Personen einzuhalten. Wer sich aktuell krank fühlt, bleibt bitte einfach mal zu Hause; danke!


Kontakt: Critical BASS Berlin