Poolnudel-Demo


Mehr Platz fürs Rad mit Poolnudeln schaffen!

Treffpunkt: 18 Uhr am Ausgang der VELO zum Tempelhofer Feld.






Radfahren macht Dir Spaß, aber ständig überholen Dich Autos zu eng? Du fährst jeden Tag auf Deinen zwei Rädern und willst #MehrPlatzFürsRad? Mit den Poolnudeln als Abstandshalter auf dem Gepäckträger demonstrieren wir für mehr Platz fürs Rad und für sichere Radwege, wo wir uns keine Sorge um überholende Autos machen müssen.
Nach geltender Rechtsprechung müssen Autofahrer*innen beim Überholen von Radfahrer*innen 1,5 Meter Abstand halten. Um das sichtbar zu machen, organisiert die ADFC Stadtteilgruppe Tempelhof am Samstag den 27.04 um 18:00 Uhr eine Poolnudel-Demo in Tempelhof!

Was haben Poolnudeln mit Überholabstand zu tun?

Mit diesem Experiment, das schon in Berlin und viele anderen Städte durchgeführt wurde, werden Poolnudeln aus den Freibädern und Pools rausgeholt, getrocknet und am Gepäckträger oder an Sattelstützen befestigt. Die Poolnudeln sind nicht nur bunte Accessoires in der vom Beton und Metall dominierten grauen Verkehrslandschaft. Mit einer durchschnittlichen Länge von 1,60 m können die Schwimmnudeln noch mehr: umgewandelt in Fahrradzubehör kann man damit den sicheren Überholabstand physisch in Verkehrssituationen erzwingen und die Aufmerksamkeit auf den Abstand erhöhen.
Auch im alltäglichen Verkehr fahren einige Menschen mit Poolnudel Fahrrad. Ein Artikel dazu erschien in der radzeit 1/2019 .

Die Demo startet am Ausgang der VELO zum Tempelhofer Feld. Du bist willkommen, auch wenn Du nicht zur VELO kommst! Ausgestattet mit den Poolnudeln stürzen wir uns nicht ins Schwimmbad, sondern auf den Tempelhofer Damm, der für Radfahrende eine der stressigsten und gefährlichsten Straßen Berlins ist.