Ride of Silence am Mittwoch, 18. Mai 2022

Zum weltweiten „Ride of Silence“-Aktionstag erinnern wir an die getöteten Radfahrenden im Straßenverkehr und demonstrieren gemeinsam auf dem Rad für mehr Verkehrssicherheit! Dafür kleiden wir uns weiß und fahren schweigend als Fahrraddemonstration einige jener Orte ab, an denen wir in den vergangenen Monaten ein mahnendes, weißes Geisterrad aufstellen mussten.

Im vergangenen Jahr musste der ADFC Berlin zehn Geisterräder aufstellen. Zu diesen zehn Menschen, die ihr Leben auf dem Rad im Verkehr verloren haben, kommen 14.742 Verletzte im Straßenverkehr, wie die aktuelle polizeiliche Unfallstatistik für 2021 meldet. Hinter diesen Zahlen stehen viel zu viele betroffene Menschen. Mit dem diesjährigen Ride of Silence setzt der ADFC Berlin unter dem Motto „Jede:r Tote und jede:r Verletzte ist eine:r zu viel!“ ein Signal für alle im Verkehr zu Schaden gekommenen Menschen.

Täglich verursacht das Fehlverhalten von Auto- und Lkw-Fahrenden schreckliche Unfälle auf Berlins Straßen, durch die Menschen auf dem Rad Verletzungen erleiden. So fordert der Verband mit der schweigenden Fahrraddemonstration die Polizei Berlin dazu auf, ihre Verkehrssicherheitsarbeit nach Unfallschwerpunkten auszurichten. Mit Blick auf die häufigsten Unfallursachen fordert der Verband die Polizei zu flächendeckenden Kontrollen des Abbiegeverhaltens von Kfz-Fahrenden sowie von Falschparker:innen auf, sei es im Kreuzungsbereich, auf Rad- und Gehwegen oder in zweiter Reihe.

Was: Fahrraddemo für mehr Verkehrssicherheit und zum Gedenken an getötete Radfahrende

Wann: Mittwoch, 18. Mai 2022

Start: 19 Uhr, Rotes Rathaus

Zwischenkundgebung: ca. 19:45 Uhr, Geisterrad Frankfurter Allee (Friedrichshain, am U-Bhf. Samariterstraße)

Hol dir vor Ort dein weißes Vision-Zero-Shirt!

Du willst auf dem Ride of Silence mit uns ein klares Zeichen setzen und unsere Arbeit für mehr Verkehrssicherheit unterstützen? Dann hol dir ab 18:30 Uhr dein weißes Ride of Silence-Shirt (EUR 10,-, alle Größen) bei unserem Lastenrad-Stand vor dem Roten Rathaus.

Informationen zur Route und den Unfalltoten

Wir passieren Geisterräder, die wir in den Jahren 2021 und 2022 aufstellen mussten und Orte, an denen in den Vorjahren Geisterräder standen. Am Geisterrad in der Frankfurter Allee erinnern wir mit einer Zwischenkundgebung an den tödlichen Unfall von Laëtitia Graffart. Der Ride of Silence endet mit einer Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor.

Beim Klick auf die Spitze des Pfeils werden Informationen zum Unfall angezeigt (bei Bedarf Karte deutlich vergrößern).

gpx-Track der Route herunterladen

T-Shirts bestellen

Du willst auf der Ride of Silence-Fahrraddemo mit uns ein klares Zeichen setzen und unsere Arbeit für die Vision Zero, für das Ziel von null Verkehrstoten und Schwerverletzten, unterstützen? Dann bestell dir jetzt dein weißes Vision-Zero-Shirt in unserem Onlineshop!