ADFC Sternfahrt 2018: Radverkehr ist abgasfrei!

Grafiken: ADFC Berlin

Am Sonntag, den 3. Juni 2018 radeln Fahrradbegeisterte aus Berlin und ganz Deutschland wieder aus allen Himmelsrichtungen zum Großen Stern. Sie protestieren gegen immer mehr Autos, die uns den Platz zum Leben und die Luft zum Atmen nehmen. Gegen eine Politik, welche die Lügen der Automobilindustrie jahrelang wohlwollend gedeckt hat. Sei dabei auf der größten Fahrrad-Demonstration der Welt und gib Deine Stimme für saubere Luft und ein lebenswertes, fahrradfreundliches Berlin!

Seit 1977 gibt es die Sternfahrt, mittlerweile ist sie zur größten jährlichen Fahrrad-Demonstration der Welt angewachsen. Einmal im Jahr nehmen wir uns die Fläche, die sonst vom Auto regiert wird – ein magisches Gefühl. Gemeinsam fahren wir über die Stadtautobahnen A100 (Südring) und die A115 (AVUS) und durch die ganze Stadt. Der Untätigkeit der Bundesregierung im Diesel-Skandal stellen wir einen gemeinsamen Tag voller Spaß am Radfahren entgegen.

Berlin braucht die Verkehrswende. Und die Verkehrswende braucht das Fahrrad.

Jede zweite Autofahrt in Berlin ist kürzer als fünf, jede dritte sogar kürzer als drei Kilometer. Distanzen, die jeder gesunde Mensch mit dem Fahrrad zurücklegen kann. Damit er oder sie Lust dazu hat, brauchen wir Platz zum Radfahren und eine Infrastruktur, auf der alle Menschen sicher und stressfrei unterwegs sind.

Tempo-30-Zonen und Förderung von Elektromobilität können die vielen auto-gemachten Probleme nicht lösen. Auch der öffentliche Nahverkehr ist am Kapazitätslimit. Fahrradförderung ist schnell, günstig und für die Verkehrswende unverzichtbar. Um sie ins Rollen zu bringen, müssen sich Senat und Bezirke jetzt ins Zeug legen – denn wir haben ein Recht, sicher und bequem Rad zu fahren und saubere Luft zu atmen.


18 Routen und eine Kinderroute

Das Besondere an der ADFC-Sternfahrt: Einsteigen kann man in der ganzen Stadt. Für Kinder und deren Eltern gibt es außerdem eine kürzere Kinderroute. Auf ihr können Familien in kindergerechtem Tempo vom Bahnhof Jannowitzbrücke zum Großen Stern fahren.

Die Kinderroute:
Kinder starten bei der Sternfahrt von der Jannowitzbrücke.



Die anderen Routen:

Auf der Routengrafik sind alle Startpunkte und Abfahrtszeiten eingetragen.
PDF der Routengrafik


Ordner*innen gesucht:

Die Sternfahrt wird zusätzlich zur polizeilichen Begleitung von ehrenamtlichen Ordner abgesichert.
Als Ordner fährst Du von einem Startpunkt mit allen anderen Teilnehmer*innen los und bildest Startfeld, Schlussfeld oder sicherst kleinere Kreuzungen ab. Du bist Ansprechpartner*in für Teilnehmer*innen und unterstützt, falls es zu einem Unfall kommen sollte.
Die Ordner werden in einer kurzen Ordnerschulung auf die Sternfahrt vorbereitet und erhalten zur Erkennung ein rotes Sternfahrt-T-Shirt und eine Ordner-Armbinde.

Fragen oder Anmeldung als Ordner bitte per E-Mail sternfahrt@adfc-berlin.de.


Weitere Informationen:

Vor allem bei Hitze sollten ausreichend Getränke mitgenommen werden. Die Kleidung sollte dem Wetterbericht entsprechen. Sternfahrt-T-Shirts in grau und olivgrün gibt es bereits jetzt in unserem Laden.

Weitere nützliche Informationen findet Ihr in unserem FAQ zur Sternfahrt .

Als Appetitanreger gibt es einen Bericht der ADFC Sternfahrt 2017 und ein Video der ADFC Sternfahrt 2016