Demonstration am 23. Mai 2020 in Tegel - maskierte Radler kapern die Berliner Straße.

maskierte Radelnde

Organisiert vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) fand am Sa. 23. Mai 2020 eine polizeilich genehmigte Kundgebung in Tegel statt. Die Teilnehmer forderten, mehr Verkehrsfläche für Fußgänger und Radfahrende zur Verfügung zu stellen. In Zeiten der Covid-19 Pandemie wird parkenden Autos mehr Platz zugestanden als Fußgängern und Radfahrenden, die die Abstandsregel befolgen müssen.

PopUp-Radstreifen

Dem Aufruf waren viele Reinickendorfer gefolgt, so dass die zulässige Teilnehmerzahl von max 50 Demonstranten zeitweise sogar leicht überschritten wurde. Auf einem knapp 100 m langen Teilstück der Berliner Straße, zwischen Grußdorfstraße und Bernstorffstraße, hatte die Polizei zwei der sechs Fahrstreifen für die Kundgebung bereitgestellt. Von 11:00h bis 12:00h wurde dort für weniger Autoverkehr und mehr Platz für zu Fuß Gehende und Radfahrende demonstriert.

Neben dem ADFC wurde die Aktion unterstützt von Bündnis90/dieGrünen, dieLinke sowie den Bürgeriniativen Waldseeviertel, Zabel-Krüger-Damm und Waidmannsluster-Damm. Die Rednerin des ADFCs, Marie-Anne Lamberti, forderte mehr Sicherheit für die Radfahrenden auf den Straßen Reinickendorfs. Wenn Eltern mit ihren Kindern radfahren, müssen sie darauf vertrauen können, nicht von Autos umgefahren zu werden. Zudem sei das Fahrrad im Gegensatz zum Auto ein klimafreundliches Verkehrsmittel mit Zukunft. Zahlreiche Vertreter der örtlichen Presse waren zugegen und schenkten der Versammlung und den Redebeiträgen große Aufmerksamkeit.

Fahrradkorso

Den Abschluß der Veranstaltung bildete ein Fahrradkorso auf der Berliner Straße. Alle Altersgruppen waren dabei vertreten: Jugendliche, Eltern mit ihren Kindern – z.T. mit Lastenrad – wie auch Seniorinnen und Senioren. Auf einem Rundkurs zwischen ‘Am Tegeler Hafen’ und Brunowstraße und auf einem symbolisch angelegten Radstreifen gaben mehr als 50 Radfahrende ihrer Forderung nach mehr Straßenraum für Räder Ausdruck. Die Veranstaltung endete ohne Zwischenfall pünktlich um 12:00h.