Tempelhof

“Wie kann man sich an der Fahrradpolitik Tempelhofs beteiligen?” Die Situation des Fahrradverkehrs im Bezirk und dessen Neuerungen sieht man auf Radverkehr. Im Folgenden beschreiben wir unsere Gruppentreffen. Mit Hilfe einer Anweisung kann man sich an unserem eMail-Verteiler an- und wieder abmelden.

Der FahrRat hat in seiner Sitzung vom 28.04.2016 die Radverkehrsstrategie bezogen auf die bezirkliche Ebene beschlossen. Download

Ansprechpartner der Stadtteilgruppe Tempelhof

Sprecherin: Gisela Meiners-Michalke E-Mail: gisela.meiners@adfc-berlin.de
Vertreter: Stefan Gammelien E-Mail: stefan.gammelien@adfc-berlin.de
Einfädelung in den Autoverkehr

Tempelhofer Baustellen

Man radelt auf dem Radweg und plötzlich soll man sich in den Autoverkehr einfädeln, weil eine Baustelle die Weiterfahrt versperrt. Das ist gefährlich und deshalb ist es durch das neue Mobilitätsgesetz auch verboten. Wir sind der abgebildeten Situation in der Friedrich-Karl-Str. in Tempelhof auf den Grund gegangen.

Weiterlesen…

Benutzung des eMail-Verteilers

Sie wollen sich vom eMail-Verteiler unserer Stadtteilgruppe Tempelhof abmelden? Dann schicken Sie einfach eine eMail an die folgende Adresse mit dem nachfolgenden Betreff:

listsadfc-berlindetempelhof-schoeneberg-request@lists.ADFC-Berlin.de

unsubscribe

Damit niemand Missbrauch mit der Abmeldung treiben kann, kann sich jeder nur selbst abmelden. Zum Anmelden braucht man an dieselbe eMail-Adresse nur folgendes zu schicken:

subscribe

Man erhält für beides eine Bestätigungs-eMail mit dem Betreff “confirm …”, die man zurückschicken muss.

Es gibt noch einige weitere Möglichkeiten, die im folgenden beschrieben werden.

Weiterlesen…
Fahrrad im Autoverkehr

Mensch, Te-Damm!

Mensch TeDamm! Der Bezirk bewegt etwas für Radverkehr – im Schneckentempo!

Wir treten am 6.10. um 14 Uhr vor dem Rathaus Tempelhof ein für die zügige Umsetzung des BVV-Beschlusses und des Einwohnerantrags für sichere Radverkehrsanlagen auf dem Tempelhofer Damm und den Baustart 2019! Wir sind gegen taktische Verzögerungsspielchen und gegen den Versuch, aus einer Mücke einen Elefanten zu machen und damit den Prozess zu verzögern.

Weiterlesen…
Parkplatz wird Park

Tempelhofer Parking Day

Am Parking Day werden weltweit Parkplätze, die sonst von Autos besetzt sind, zu Parks umgewandelt. Dieses Jahr findet er am 21.9.2018 statt und auch die ADFC Stadtteilgruppe Tempelhof wird sich daran beteiligen.

Weiterlesen…
ADFC Tempelhof informiert

UFA-Boulevard

Ein ökologisches, buntes Fest inmitten von Tempelhof. Natürlich mischt hier am 1. und 2. September auch die Tempelhofer Stadtteilgruppe des ADFC mit. Wir informieren an unserem Stand von 12 bis 18 Uhr über unsere Aktivitäten und diskutieren die Änderungen im Bezirk. Wer sein Fahrrad vor Diebstahl schützen will, kann es am Sonntag codieren lassen.

Weiterlesen…

Kieztour zwischen Tempelhof und Schöneberg

Die beiden Stadtteilgruppen Tempelhof und Schöneberg tun sich zusammen und fahren von einem Rathaus zum anderen:

Startpunkt: Rathaus Tempelhof, Haupteingang, Tempelhofer Damm 165, 12099 Berlin, 14:00 Uhr.

Weiterlesen…
Fahrrad zwischen Autos

zehnjährige Mahnwache

Vor 10 Jahren ist auf dem Tempelhofer Damm eine Schülerin von einem Laster überfahren worden, vor 9 Jahren hat der ADFC dort eine Mahnwache gehalten, seitdem hat sich nichts verbessert.

Weiterlesen…

Öffnung der Einbahnstraße Schulenburgring

Wieviel Platz brauchen Autos in einer Kurve, um Radfahrer nicht zu gefährden?

Die Einbahnstraße Schulenburgring ist gemäß Berliner Radverkehrsstrategie für Fahrräder in Gegenrichtung geöffnet worden und unser Bezirksamt hat aus Sicherheitsgründen an einigen Stellen das Parken in der Kurve verboten. Einige Anwohner, allen voran der Regierende Bürgermeister Michael Müller, hatten sich darüber beschwert. Am 16.11. findet in der Kirche auf dem Tempelhofer Feld, Wolffring 72 in 12101 Berlin eine Einwohnerversammlung dazu mit einer öffentlichen Einladung statt. Hier veröffentlicht die ADFC-Stadtteilgruppe Tempelhof ihren offenen Brief zu diesem Thema:

Weiterlesen…

Tempelhofer und Mariendorfer Damm

Wie kann man von Norden nach Süden durch unseren Bezirk mit dem Fahrrad fahren?

Einerseits kann man direkt auf dem Tempelhofer und Mariendorfer Damm zwischen den Pkw und Lkw radeln. Um diese lebensgefährliche Fahrt zu verbessern, fordern wir dort eine Radspur auf der Fahrbahn.

Andererseits möchte man häufig den Verkehr und seine Abgase vermeiden und auf Parallelstraßen den Bezirk durchqueren. Um dort das Kopfsteinpflaster und die Umwege zu vermeiden, haben wir mit Bezirkspolitikern eine Alternativstrecke abgesprochen.

Weiterlesen…

Rad-Demo am Te-Damm

Warum werden Radfahrer am Tempelhofer Damm noch immer benachteiligt? Seit 1988 macht die ADFC-Gruppe Tempelhof Vorschläge für eine Fahrradregelung am Te-Damm und parallel dazu. 1999 wurde eine Umgehungsstrecke mit dem “Tempelhofer Umweltpreis” ausgezeichnet, aber nicht durchgesetzt. Der FahrRat TS hat jahrelang das Nebenroutenkonzept entwickelt und die BVV hat es 2014 beschlossen. Trotzdem ist davon im Bereich vom Te-Damm kein bisschen gebaut worden.

Jetzt ist die BVV einen Schritt weitergegangen und hat einen Einwohnerantrag beschlossen!

Weiterlesen…

Alternativrouten zur B96

Für Fahrräder ist ein Abschnitt der Bundesstraße B96, nämlich Tempelhofer und Mariendorfer Damm zwischen Alt-Tempelhof und Alt-Mariendorf, eine Gefahrenroute. Wir suchen nach Alternativen dazu, schlagen Lösungen vor und haben eine zweite Diskussionsrunde veranstaltet, mit der Politik. Hier haben wir alle beteiligten Verbände und Bürger dazu eingeladen und stellen jetzt die Ergebnisse vor.

Weiterlesen…

Arbeitsthemen in Tempelhof

Unsere Stadtteilgruppe bereitet gemeinsame Fahrradfahrten in Tempelhof vor, plant die Forderungen an den FahrRat des Bezirks und spricht mit Politikern. Die augenblicklich bearbeiteten Themen führen wir hier auf.

Weiterlesen…