zehnjährige Mahnwache

Fahrrad zwischen Autos
Senat bremst Radspur aus

Vor 10 Jahren ist auf dem Tempelhofer Damm eine Schülerin von einem Laster überfahren worden, vor 9 Jahren hat der ADFC dort eine Mahnwache gehalten, seitdem hat sich nichts verbessert.

Radfahrer einfädeln Der Tempelhofer Damm südlich von Alt-Tempelhof ist das Herz des Stadtteils. Radverkehrsanlagen gibt es nicht, Radfahrer*innen müssen sich in den Fließverkehr von rund 40.000 Autos täglich “einfädeln”.

Am 11. März 2008 verlor eine vierzehnjährige Schülerin dabei ihr Leben. Seitdem hat sich für Radfahrer*innen nichts verbessert. 109 Radfahrer*innen verloren – Stand heute – im Berliner Verkehr seit März 2008 ihr Leben, weit über 5.000 wurden schwer verletzt. Dies darf so nicht weitergehen.

Wir gedenken der Verstorbenen und fordern eine geschützte Radspur auf dem Tempelhofer Damm.

Wir rufen auf zur Demonstration am

Sonntag den 11. März um 15 Uhr

Tempelhofer Damm, Ecke Alt-Tempelhof