Geisterräder

Mahnwache und Geisterrad in Grunewald

Am 08.08.2018 kam es in Grundwald zu einem tödlichen Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem Lkw-Fahrer. Der ADFC Berlin ruft zur Mahnwache um 17:30 Uhr an der Unfallstelle Koenigsallee/Ecke Hagenstraße auf und wird ein weißes Geisterrad zur Erinnerung und Mahnung aufstellen. Anschließend findet eine gemeinsame Demonstration unter dem Motto #VisionZero zum Roten Rathaus statt.

Weiterlesen…

Geisterrad in Karlshorst

Am 20. Juli 2018 musste der ADFC ein weiteres Geisterrad aufstellen, weil ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall gestorben ist.

Der Radfahrer war am 18. Juli in der Treskowallee in Karlshorst mit einer Straßenbahn kollidiert und starb an seinen schweren Verletzungen.

Weiterlesen…

Geisterräder in Rummelsburg, Spandau und Marienfelde

Im Juni 2018 mussten wir drei Geisterräder für getötete Radfahrende aufstellen; zwei von ihnen waren noch Kinder!

Am 12. Juni geriet eine dreizehnjährige Radfahrerin in Rummelsburg unter eine Straßenbahn.
Am 13. Juni wurde ein achtjähriger Junge in Spandau von einem abbiegenden Lkw überrollt.
Am 18. Juni stürzte ein 88-Jähriger so schwer, dass er am 19. Juni verstarb.

Weiterlesen…

17 tote Radfahrer im Jahr 2016 - ADFC Berlin stellt Geisterräder auf

Am Mittwoch, den 29.03.2017 stellte der ADFC Berlin seine weißen Geisterräder auf, mit denen er jedes Jahr an tödlich verunglückte Radfahrer erinnert. Auch wenn die Zahl aller Radunfälle leicht abnahm: Im letzten Jahr sind 17 Menschen in Berlin mit dem Fahrrad ums Leben gekommen, mehr als in jedem der vergangenen zwölf Jahre.

Weiterlesen…

Geisterräder 2015

ADFC stellt Geisterräder in Berlin auf und lud zum Presse- und Fototermin ein. Zehn weiße Fahrräder erinnern an tödlich verunglückte Radfahrer im Jahr 2014

Weiterlesen…