Fahrradreparaturkurse in der neuen Werkstatt!


ACHTUNG!! Wir haben noch einen zusätzliche Basiskurs am 03.11.2020 im Angebot!

Während der Kurse ist unbedingt eine Maske zu tragen und auf ausreichend Abstand zu achten!

Detaillierte Kursinhalte finden Sie unter den Terminen auf dieser Seite.

Ein platter Reifen, eine schlecht eingestellte Schaltung oder ein kaputtes Licht – auch das eigene Fahrrad ist nicht immer fit.

Aber warum das Fahrrad gleich in die Werkstatt geben, wenn man mit ein paar eigenen Handgriffen Abhilfe schaffen kann?!

Wie man sein Fahrrad repariert, pflegt und wartet, lernt man in den wöchentlichen Werkstattkursen des ADFC Berlin. Immer dienstags und donnerstags ab 18 Uhr in unserer neuen Selbsthilfewerkstatt in der Möckernstr. 47 in Kreuzberg vermitteln unsere Kursleiter Gerald Strahl und Hartmut Gruber Grundkenntnisse und Reparaturtipps rund ums Fahrrad.

Foto: ADFC-Berlin

Für totale Anfänger empfiehlt sich der Basis-Kurs. Hier wird gelernt, wie man seine eigene Bremse einstellt, einen platten Schlauch flickt und seine Kette pflegt.

Termine

Werkstattkurs Basiswissen

ausgebucht – Dienstag, 27.10.2020

NEUDienstag, 03.11.2020

Werkstattkurs für Fortgeschrittene 1

ausgebucht – Dienstag, 20.10.2020

ausgebucht – Freitag, 30.10.2020

Inhalte Werkstattkurs Basiswissen

Teil I (ca. 1–1,5 Stunden)

  • Aus- und Einbau des Hinterrades (nicht beim Hollandrad)
  • Reifen- und Schlauchwechsel
  • Flicken eines Schlauches

Teil II (ca. 1–1,5 Stunden)

  • Aus- und Einhängen der Bremse
  • Bremsbelagwechsel
  • Einstellen der Bremse
  • Kettenpflege

Wer noch mehr selber an seinem Fahrrad arbeiten möchte, sollte die Fortgeschrittenen-Kurse besuchen.

Inhalte Werkstattkurs für Fortgeschrittene 1

Teil 1 (ca. 1–1,5 Stunden)

  • Nachstellen und Erstjustage der Kettenschaltung (Umwerfer und hinteres Schaltwerk)
  • Einstellen der verschiedenen Nabenschaltungen

Teil 2 (ca. 1–1,5 Stunden)

  • Kettenwechsel
  • Ritzeldemontage
  • Achter zentrieren, Speiche ersetzen
  • Steuersatz einstellen
  • Schalt- oder Bremszugwechsel
  • Reparatur der Lichtanlage
  • Lager der Laufradnaben einstellen

Bitte bringen Sie, wenn möglich, Ihr eigenes Fahrrad mit, so dass die Übungen mit Ihren Fahrrädern durchgeführt werden können. Es kann mit max. vier Fahrrädern gleichzeitig gearbeitet werden; der Kursleiter entscheidet über die Radauswahl.

Inhalte für Werkstattkurs für Fortgeschrittene 2

Antriebswechsel komplett

  • Ketten- und Kassettenwechsel
  • Kurbelgarnitur- und Kettenblattwechsel
  • Innenlagertausch (Vierkant/Hollowtech II)
  • Schalträdchen erneuern
  • Schaltzug- und Schalthülle wechseln

auf Wunsch:

  • Austausch Schaltwerk und Umwerfer

Bitte bringen Sie, wenn möglich, Ihr eigenes Fahrrad mit, so dass die Übungen mit Ihren Fahrrädern durchgeführt werden können. Es kann mit max. vier Fahrrädern gleichzeitig gearbeitet werden; der Kursleiter entscheidet über die Radauswahl. Es werden Fahrradrahmen und Kurbeln für Übungen zu Innenlager- und Kurbeltausch zur Verfügung gestellt.

Kursinhalte „Das Reiserad“

theoretischer Teil (ca. 1 Stunde)

Wir unterhalten uns über die Austattung und den Aufbau des Reiserades, d.h. gehen systematisch die einzelnen Komponenten durch. Wichtige Kriterien sind dabei Langlebigkeit, Reparierbarkeit (unterwegs!) sowie die Ersatzteilversorgung. Darüber hinaus sprechen wir über eine sinnvolle Werkzeugausstattung und die verschiedenen Möglichkeiten, das Gepäck mit dem Fahrrad zu transportieren.

praktischer Teil (ca. 2 Stunden)

In Abstimmung mit den Kursteilnehmern führen wir Reparaturübungen durch, die über die in den anderen Kursen vermittelten Kenntnisse hinausgehen bzw. diese ergänzen.

Zum Beispiel:

  • Einstellung Nabenlager
  • Reparatur einer gerissenen Kette
  • Speichen Ersetzen / behelfsmäßiges Zentrieren

Bitte bringen Sie – so vorhanden – Ihr Reiserad mit!

Kursinhalte „Laufradbau“

Bitte beachten Sie: Der Kurs ist in zwei Teile geteilt, die an unterschiedlichen Tagen stattfinden. Die beiden Teile sind nur zusammen buchbar.

Laufradbau 1

Zunächst werden die für den Laufradbau relevanten Komponenten vorgestellt. Anschließend können die Teilnehmer die Speichenlänge für die von ihnen gewählte Nabe-Felge-Kombination berechnen und das mitgebrachte Material diesbezüglich überprüfen.

Danach wird Schritt für Schritt ein intuitives Einspeichschema erläutert und parallel dazu das Laufrad aufgebaut.

Laufradbau 2

Zunächst werden eventuelle Rückstande aus Kursteil 1 aufgeholt und das Laufrad auf korrekte Einspeichung kontrolliert. Anschließend wird das Laufrad systematisch auf die erforderliche Speichenspannung gebracht; diese wird mit einem Tensiometer kontrolliert. Mehrfaches „Abdrücken“ und ein anschließendes Feinzentrieren sorgen dafür, dass ein langlebiges und robustes Laufrad entsteht.

Allgemeine Hinweise:

  • Material (Nabe, Felge) und Speichen bzw. Nippel passender (!) Länge über den ADFC bestellen oder mitbringen
  • so vorhanden, bitte den eigenen (mobilen) Zentrierständer mitbringen
  • für Teilnehmer ohne eigenes Material stellt der Kursleiter einen Materialsatz à zwei Teilnehmer bereit (bitte Bedarf nach Buchung per E-Mail anfordern)