Montag 10 Juni 2019
10:00 - 12:00
  Rudi-Wunderlich-Gedenkfahrt
Am 10. Juni 1944 gelang Rudi Wunderlich die Flucht aus dem KZ-Außenlager Lichterfelde - mit einem Fahrrad, das er sich von einem SS-Mann "ausgeborgt" hatte. Durch einen Arbeitseinsatz in der Wohnung des SS-Mannes konnte er diese Flucht vorbereiten. Am 10. Juni 1944 war es soweit: Zivilkleidung lag bereit und seine Fluchthelferin war informiert. Quer durch Berlin radelte Rudi in die Freiheit. Wir erinnern an seine geglückte Flucht und an das Schicksal aller Häftlinge mit einer jährlichen Rudi-Wunderlich-Gedenkfahrt. Start: 10 Uhr, Unter den Eichen 135, 12205 Berlin-Steglitz (Ecke: Am Fichtenberg) Ziel: 12 Uhr, Schliemannstr. 9, 10437 Berlin