Getötete Radfahrende 2020

Karte der Unfallorte der im Jahr 2020 im Berliner Verkehr getöteten Radfahrenden

Die Karte zeigt die Unfallorte, an denen im Jahr 2020 in Berlin Radfahrende im Straßenverkehr getötet wurden. Der Unfallhergang wird kurz beschrieben. Die Karte wird laufend aktualisiert, soweit sich weitere Unfälle ereignen.

  1. 08.01.2020, 13:30 Uhr – Eine Radfahrerin befuhr am Kottbusser Tor die Radfurt über die Skalitzer Straße, vom Radweg der Kottbusser Straße kommend in Richtung Norden. Nach ersten Erkenntnissen war ein 54-Jähriger Lkw-Fahrer die Kottbusser Straße in Richtung Kottbusser Tor gefahren und dann nach rechts in die Skalitzer Straße abgebogen. Hier kam es zu einem Zusammenstoß mit der 68-jährigen Radfahrerin. Die 68-jährige verstarb noch am Unfallort. – Der genaue Unfallhergang ist noch ungeklärt, erste Informationen liefert die Pressemeldung der Polizei Berlin.
  2. 19.01.2020, 12:20 Uhr – Eine Radfahrerin fuhr auf dem Radweg des Groß-Berliner Damms in Berlin-Johannisthal in südlicher Richtung. In Höhe der Pilotenstraße fuhr sie weiter geradeaus in Richtung Segelfliegerdamm. Dabei wurde sie vom Fahrer eines BVG-Busses der Linie 265, der vom Groß-Berliner Damm nach rechts in die Pilotenstraße abbog, überfahren und unter dem Bus eingeklemmt. Die Radfahrerin erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. – Der genaue Unfallhergang ist noch ungeklärt, erste Informationen liefert die Pressemeldung der Polizei Berlin. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern derzeit noch an.