Die ADFC Codiersaison wird voraussichtlich im Frühjahr 2021 weitergehen

Foto: Codierung in der ADFC-Selbsthilfewerkstatt

Unsere Selbsthilfewerkstatt ist zwar noch nicht geöffnet, aber wir bieten jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr Codierungen im ADFC Velokiez an.













Fotos Fahrradmarkt: Lars Kriener

Die Open-Air-Aktionen finden zur Wintersaison nicht statt. Voraussichtlich werden wir im Frühjahr 2021 wieder mit Codierungen auf Fahrradmärkten oder Stadtteilfesten beginnen. Termine folgen zeitnah.

Das sind unsere aktuellen Termine:

Jeden Mittwoch 17-19 Uhr im ADFC Velokiez / Möckernstr. 47 in Kreuzberg

Kosten:

Normaltarif 9,00 €
Ermäßigt 6,00 €
ADFC-Mitglieder 4,50 €
Neumitglieder kostenfrei


Unser Service: Codierung in Fahrradläden und Firmen

Seit letztem Jahr ist die Fahrrad-Codierung ein zusätzliches Angebot zum Fahrrad-Check in Firmen und Fahrradläden. Wir bieten diesen Service an einem ausgewählten Datum bei Ihnen im Unternehmen oder direkt im Fahrradladen an. Bei Interesse bitte melden bei anne.weise@adfc-berlin.de

Wie funktioniert Codierung?

Auf Deinem Fahrradrahmen wird ein numerischer Code eingestanzt, der Dich als Besitzer/in Deines Rades identifiziert. Das hilft der Polizei, gestohlene Räder ihren Besitzern zurückgeben zu können – und schreckt deshalb Diebe ab. Der ADFC verwendet einen einheitlichen, nach der Technischen Richtlinie ADFC-TR 3462 „Codierung von Fahrrädern“ zugelassenen Code, in der Regel bestehend aus einem B für Berlin, dem sechsstelligen Geburtsdatum, den Initialen der Besitzerin / des Besitzers sowie dem Jahr, in dem es codiert wurde. Zum Beispiel:

Eigentümer*in: Marianne Musterfrau, geboren am 23. April 1992, Wohnort Berlin, Codierjahr 2020: Codierung: B-230492MM20

Carbonrahmen sind leider für Codierungen nicht geeignet. Ausführliche Infos zur Fahrrad-Codierung finden sich unter diesem Link