Unterstützt den Senat, seine Radverkehrsstrategie umzusetzen

Im Rahmen der vom Berliner Senat verabschiedeten “Radverkehrsstrategie für Berlin” hat sich der ADFC Berlin in mehreren Handlungsfeldern zu konkreten Maßnahmen verpflichtet. Im Bereich “Sicherung und Ausbau vorhandener Qualitäten” ist der ADFC Berlin unter anderem zuständig für die Meldung von

  • radverkehrsbehindernden Baustellen
  • Mängeln auf vorhandenen Radverkehrsanlagen
  • Behinderungen auf Radverkehrsanlagen

Das heißt, die Mitarbeit der Berliner Radfahrer ist explizit erwünscht, um den Senat zu unterstützen, die Radverkehrsstrategie umzusetzen!

Für die Meldung von gefährlichen oder diskrimierenden Baustellen gibt es ein zentrales Hinweisportal der Verkehrslenkung Berlin Dort wird dazu aufgefordert, eine Mail mit Ortsangabe, Beschreibung und möglichst Foto an Rad+Baustelle@Senstadtum.berlin.de zu schicken. Gerne kann eine Kopie an baustellen@adfc-berlin.de gesandt werden. Nach einer solche Meldung lohnt es sich, die Baustelle im Blick zu behalten. falls sich auch nach Wochen dort nichts ändert, bitten wir um Rückmeldung an baustellen@adfc-berlin.de.

Zusätzlich bietet das Land Berlin eine App für Smartphones (Android und iOS) an, mit der u.a. Probleme mit Falschparkern und gefährlichen Baustellen gemeldet werden sollen. Die Meldungen werden dann an das zuständige Bezirksamt zur Bearbeitung weitergeleitet. Bei Angabe einer optionalen E-Mail-Adresse wird auch eine Rückmeldung über den Vorgang versprochen.

Bei besonders gravierenden Verstößen von Baufirmen können sich betroffene Radfahrer direkt mit einer Anzeige an die Polizei wenden. Bei offensichtlich nicht angeordneten Gittern, Schildern, fehlender Beleuchtung usw. ist es sinnvoll, selbst sofort eine Anzeige bei der Polizei gegen »Unbekannt« zu schreiben – zum Beispiel über das Webformular der Polizei Berlin. Es gibt keine Eingangsbestätigung und keine Vorgangsnummer – der Fall wird aber bearbeitet. Es entstehen auch keine Kosten. In jedem Fall ist eine Kopie der Anzeige an den ADFC sinnvoll.

Für Meldungen von Behinderungen oder Mängeln auf Radverkehrsanlagen hat der Senat Berlin die Seite Ordnungsamt Online eingerichtet, über die Bürgerinnen und Bürger Probleme melden können. Momentan funktioniert dies jedoch nicht für die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg, Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg. In diesen Bezirken sollte das Ordnungsamt direkt kontaktiert werden.

Eine Kopie der Meldung über fahrradbezogene Mängel wäre schön, damit der ADFC die Möglichkeit hat, der Meldung nachzugehen.