Sicherheitsschulung für Aktive in Reinickendorf

Der theoretische Teil

Die STG Reinickendorf des ADFC hat am 29.02.2020 – zu Beginn des Frühjahrs 2020 und vor den regelmäßigen Radtouren durch den Bezirk – eine Sicherheitsschulung in Theorie und Praxis durchgeführt und dabei das Wissen über Verkehrsregeln wieder aufgefrischt.

An der Veranstaltung nahmen insgesamt 14 Personen teil, darunter auch ein 9-jähriges Mädchen. Von kompetenter Seite wurden die Teilnehmer auf die wichtigsten Verhaltensregeln und Vorsichtsmaßnahmen im Verkehr aufmerksam gemacht. Die wesentlichen Verkehrsregeln wurden rekapituliert; dabei wurde auch auf die bald gültigen Neuerungen der StVO eingegangen.

Die Unterschiede zwischen Radweg, Radstreifen und Schutzstreifen wurden erläutert und die Radwege-Benutzungspflicht mit den zugehörigen Gebotsschildern wurde erörtert. Beim Fahren auf der Fahrbahn soll man ca 1 m Abstand zum Fahrbahnrand halten und etwa 1.50 m zu parkenden Autos. D.h. man orientiert sich etwa dort, wo die rechtsseitigen Räder der Autos lang rollen. Am Ende des etwa 90-minütigen Theorieteils durften die Teilnehmer ihre erworbene Kompetenz anhand eines kleinen Fragebogens unter Beweis stellen.

Der praktische Teil

Im anschließenden praktischen Teil der Veranstaltung wurden die Kenntnisse auf drei verschiedenen, vorgegeben Routen im Verkehrsalltag geübt und überprüft. Den Radelnden war es freigestellt, vorhandene Radwege oder die Fahrbahn zu benutzen. Wie verhält man sich regelkonform an Baustellen und in Parks ? Welche Blickkontakte stellt man an Kreuzungen her, um Abbiegeunfälle zu vermeiden ? Wie biegt man vom Schutzstreifen ab, welche anderen Verkehrsteilnehmer muss am im Blick haben ? Worauf achten wir beim Fahren in der Gruppe, und mit welchen Abständen fahren wir sicherer ?

Die Radelnden sollten ihr Verhalten kritisch hinterfragen und hinsichtlich ‘erlaubt’ oder ‘verboten’ überprüfen. Dabei wurden regelmäßig die Positionen Fahren an der Spitze und Schlussfahrer getauscht.

Die Veranstaltung wurde von allen Teilnehmern positiv bewertet. Es wird nun überlegt, die Sicherheitsschulung erneut anzubieten oder sogar als regelmäßige Veranstaltung des ADFC-Reinickendorf zu etablieren. Die Schulung klang in einem Lokal aus mit der Besprechung des Fragebogens und der praktischen Erfahrungen auf den drei Routen.